Am 27. Januar 2015 hat Kiwa Nederland der Firma Amerongen Kamphuis in Barneveld (NL) neue Zertifikate verliehen. Amerongen Kamphuis erhielt ein neues BRC Storage & Distribution Zertifikat, ein neues IFS Logistics Zertifikat und das neue ISO-22000 Zertifikat.

Der Geschäftsführer von Amerongen Kamphuis, Jan Kamphuis, war mit den erzielten Ergebnissen sehr zufrieden. „Die Zertifikate bestätigen unsere Strategie, unseren Kunden mehr Qualität und eine bessere Serviceleistung zu bieten. Der Transportmarkt steht unter starkem Druck. Jedes Detail im Hinblick auf neue Aufträge zählt. Deshalb sollten alle Aspekte einer guten Serviceleistung stimmen. Sparsame Fahrzeuge, fachkompetente Mitarbeiter, gesicherte Informationen und eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Kunden‟, meint Kamphuis.

Amerongen Kamphuis hat sich dafür entschieden, zusammen mit dem Beratungsbüro „Bureau voor Kwaliteitszorg“ (Büro für Qualitätsmanagement) aus Bodegraven den Wechsel von der traditionellen Norm ISO9001 und dem HACCP-Konzept zu den internationalen neuen Lebensmittelstandards von IFS Logistics und BRC Storage & Distribution zu vollziehen. „Das „Bureau voor Kwaliteitszorg“ hat Niederlassungen im niederländischen Bodegraven, Zwolle und Den Bosch und bietet somit eine landesweite Flächendeckung‟, lässt Michel Brinkhort, der Geschäftsführer des Büros verlauten. „Für die Organisation von Amerongen Kamphuis passen diese Standards, zusammen mit der ISO 22000 Norm, besser zu den Geschäftstätigkeiten.‟ „Unser Hauptgeschäft sind Lebensmittel; deshalb sollte unser Unternehmen die Risiken der Lebensmittelsicherheit bis ins kleinste Detail unter Kontrolle haben‟, meint Jan Kamphuis. Der Qualitätsmanager André Oteman hat gemeinsam mit dem Interim-Qualitätsmanager des Beratungsbüros „Bureau voor Kwaliteitszorg“ und den Mitarbeitern von Amerongen Kamphuis in den vergangenen sechs Monaten intensiv daran gearbeitet, die Zertifizierungen realisieren zu können. Oteman: „Wir haben uns bewusst für ein Büro entschieden, das auf Lebensmittelsicherheit spezialisiert ist. Die meisten unserer Kunden sind Lebensmittelhersteller und sie haben sehr hohe Qualitätsanforderungen. Dann braucht man auch einen Fachspezialisten aus der Lebensmittelbranche.‟

Zur Zertifizierung der Standards hat sich das Unternehmen für die Zertifizierungseinrichtung Kiwa entschieden. Rien Buitink, Sales-Manager Food bei Kiwa: „Kiwa verfügt über alle Akkreditierungen, die in der Transport- und Logistikbranche benötigt werden. Der Transport erfordert einen praktischen Ansatz für die Nutzung der verschiedenen internationalen Standards. Die Prüfungen und  Audits werden in optimaler Abstimmung mit der Transportplanung durchgeführt. Die Prüfungen und Audits in den Kühlhäusern verlangen von den Prüfern einen schnellen und praktischen Einblick in die Arbeitsweise der Mitarbeiter.‟